Ausstellungen


Die Künstlergruppe PARADOX führt auch Ausstellungen mit einzelnen oder mehreren Künstlern mit oder ohne thematische Festlegung durch. Eine Auswahl wird hier in chronologischer Reihenfolge aufgeführt.

Wenn Sie Interesse haben, bestimmte einzelne oder mehrere Künstler aus der Gruppe in Ihren Räumen zu präsentieren, bitte einfach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufnehmen. Und keine Scheu, lassen Sie Ihre Phantasie spielen: PARADOX schafft aus jeder Ausstellungssituation eine besondere Atmosphäre.


PARADOX in Dillenburg: deutsch-chinesischer Kulturaustausch

Sparkasse Dillenburg, 17. September bis 1. Oktober 2012





Mit einem kleinen, aber höchst interessanten Einblick in ihren deutsch-chinesischen Kulturaustausch stellt sich die Künstlergruppe PARADOX vom 17. September bis 1. Oktober 2012 in den Geschäftsräumen der Sparkasse Dillenburg vor. Jeweils drei Maler aus Deutschland und China sowie eine deutsche Künstlerin mit ihren Skulpturen vertreten die künstlerischen Sichtweisen aus ihrem jeweiligen Land. Beteiligt sind aus dem Reich der Mitte Gu Yingzhi (Tianjin) mit chinesischer Tuschemalerei und klassischer Kalligraphie, You Ting (Nanjing), die aus traditioneller Tuschemalerei ihren eigenen, modernen Stil entwickelt hat, sowie Yunlong (Suzhou), der figürliche Malerei und Kalligraphie in seinem einzigartigen, selbst entwickelten Stil verbindet. Im Kontrast dazu stehen die deutschen Künstler Inge Scholz-Stephan (Breuberg) mit lichten Farbholzschnitten, Uriah Scott (Bad Endbach) mit expressiven Öl- und Acrylarbeiten, Jutta Römhild mit filigranen Skulpturen und B.J. Antony (Lohra/Rodenhausen) mit seinen speziellen Ei-Tempera-Bildern. Der Reiz dieser Ausstellung liegt nicht nur in den verschiedenen Ausdrucksweisen deutscher wie chinesischer Kunst, sondern auch in der individuellen Arbeitsweise der einzelnen Künstler.



Mehr detaillierte Informationen:
 
Der Flyer zur Ausstellung als pdf
Bildbeispiele der beteiligten Künstler als pdf
Presseartikel Wetzlarer Neue Zeitung (21.09.2012) als pdf

Link auf Dillenburg






Gu Yingzhi im Kunstraum für Lyrik, Bild & Skulptur

Ausstellung in Halstenbek, 15. August bis 15. September 2010

Unter vielen anderen Aktivitäten stellt Gu Yingzhi eine Auswahl ihrer Bilder während ihres Deutschlandbesuchs der Künstlergruppe PARADOX im Jahr 2010 in Christine Gewekes Kunstraum für Lyrik, Bild & Skulptur in Halstenbek bei Hamburg aus.

Mehr detaillierte Informationen:

Die Einladungskarte zur Ausstellung als pdf
Das Plakat als pdf
Presseartikel Pinneberger Zeitung (11.08. 2010) als pdf
Presseartikel als pdf



Das Holzprojekt in der Galleria Bruno P.

Ausstellung in Marburg vom 6. bis 28. Februar 2010
 







Holz steht als verbindendes Element der drei Künstler der Künstlergruppe PARADOX, die im Februar 2010 in der Galleria Bruno P. (Am Markt 23) in der Brüder Grimm Stube Marburg ausstellen. Inge Scholz-Stephan mit ihren filigranen Farbholzschnitten, B.J. Antony mit seinen direkt in die Holzmaserung gemalten Bildern und Thomas Wellner mit seinen urigen Holzskulpturen haben sich zusammen gefunden, um den Spuren zu folgen, die Holz auf völlig verschiedene Weise in der künstlerischen Arbeit hinterlassen kann.






Mehr detaillierte Informationen:

Der Folder zur Ausstellung als pdf
Bildbeispiele mit beteiligten Künstlern als pdf
Artikel Sonntag-Morgen-Magazin (31.01. 2010) als pdf
Artikel Oberhessische Presse (11.02. 2010) als pdf










Der Drache - chinesische Impressionen

Ausstellung in Berlin, 4. Dezember 2004 bis 15. Februar 2005





Die Künstlergruppe PARADOX stellt vom 4. Dezember bis 15. Februar in der WerkstattGalerie Heckhausen im Paulinenhof (Sophienstr. 28/29), Berlin-Mitte, einige ihrer chinesischen Kollegen vor. Unter dem Motto „Der Drache – chinesische Künstler in PARADOX“ zeigen sieben Künstler aus China ihre Arbeiten zu diesem Thema aus östlicher Sicht. Sämtliche Werke sind der Wanderausstellung „Der Drache des Osten und Westen“ entliehen, die seit Mai 2004 mit insgesamt 38 chinesischen und Künstlern von PARADOX durchgeführt wird, in diesem Jahr zunächst auf Schloss Schönfeld und Schloss Rochlitz. Die Spannung liegt in der völlig verschiedenen Bedeutung des Drachens in den unterschiedlichen Kulturkreisen. Kurz ausgedrückt: während der Drache im Westen für das Böse steht, gilt er in Asien als Glücksbringer. Dies Projekt wird in den nächsten Jahren fortgesetzt und soll nicht nur nebenbei Brücken der Verständigung zwischen den verschiedenartigen Kulturen und Mentalitäten spannen. Die Ausstellung in der WerkstattGalerie im Paulinenhof lädt den Besucher zu einer kleinen aber feinen Reise in die chinesische Kultur speziell anhand der östlichen Einstellung zum Drache ein. Zur Vernissage am 4. Dezember um 18 Uhr heißt die Künstlerin Angelika Heckhausen als Betreiberin der Galerie alle interessierten Gäste willkommen. Vorgestellt werden mit ihren Arbeiten die Künstler Cao Gouzhang, Fu Jianqiu, Gao Fei, Gu Yingzhi, Jin Shi, Wang Junying, Yang Wansen.



Mehr detaillierte Informationen:

Einladungsfaltblatt als pdf






in Arbeit - - - Fortsetzung folgt!