Thomas Wellner: Verborgene Räume

St. Elisabeth Kirche Darmstadt, 24. Februar bis 20. März 2018
Einladung Thomas Wellner komplett
Unter dem Titel „Verborgene Räume“ zeigt Thomas Wellner in der St. Elisabeth Kirche in Darmstadt seine Assemblagen und Skulpturen aus Holz und Stein.
 
Ort:
St. Elisabeth Kirche, Schlossgartenstr. 57, 64289 Darmstadt
 
Vernissage: 23. Februar 2018 um 19.30 Uhr
Eröffnung durch Pfarrer K.H. Stein
Einführung Gemeindereferentin Angela Gessner
Musikalische Umrahmung: Mechthild Schnabel, Monochord
 
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Sa. 14 bis 18 Uhr, So. 14 bis 16 Uhr
 
Die komplette Einladung als pdf in Wort und Bild zum Kieken oder Herunterladen

Inge Scholz-Stephan: Lebenswerk

Landratsamt Erbach, 15. Februar bis 7. April 2018
 
Ihr zu Ehren und zum Gedenken organisiert die Kunststation Breuberg in Zusammenarbeit mit dem Odenwaldkreis im Landratsamt Erbach eine Ausstellung mit dem „Lebenswerk“ der leider am 18.10. 2017 verstorbenen Künstlerin Inge Scholz-Stephan.
 
Die kreative Vielseitigkeit und der hohe Anspruch, den sie zeitlebens an ihre Kunst stellte, zeigt sich in Holzschnitten, Grafiken, Radierungen, Aquarellen sowie Acryltechniken, wobei kontemplative Arbeiten im Kontrast mit ihrem hintergründigen Humor stehen. Ihre Freunde von der Kunststation haben sich sehr viel Mühe gegeben, eine umfassende Werkschau zusammenzutragen, auch Leihgaben aus Privatbesitz sind zu sehen.
 
Von der Künstlergruppe PARADOX schafft der philosophische Komödiant Jacques Oerter zur Vernissage mit seinen Rezitationen und Couplets eine kongeniale Verbindung zu ihren Arbeiten.
 
Vernissage: Do., 15. Februar 2018, 17:30 Uhr
 
Ort:
Landratsamt Erbach
64711 Erbach, Michelstädter Str. 12
 
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
 
Die Einladung als pdf zum Kieken oder zum Download

Detlef Hänsel: Kunstmaschinen und Kuriosa

Kreissparkasse Nordhausen, 23. Januar bis 28. Februar 2018
 
Plakat als pdf
 
Der Kinetik-Künstler Orenda alias Detlef Hänsel aus Bad Lauterberg präsentiert vom 23. Januar bis zum 28. Februar 2018 eine Auswahl seiner Kunstmaschinen in der Galerie der Kreissparkasse Nordhausen. Er arbeitet seit 1997 als freischaffender Künstler, und ist längst in der internationalen Kinetik-Szene gut bekannt. Seine Leidenschaft für Maschinenteile und deren Konstruktion zum bewegten Ganzen verbindet er mit Witz und sprühender Ironie. Aus einem Feuerwerk an Ideen und innovativen Einfällen verbunden mit technisch-tüftlerischer Kompetenz, lässt er Kunstmaschinen von seltener Schönheit, Originalität und Verspieltheit entstehen.
 
Eröffnung: 23.01.2018 um 18:30 Uhr
Ort:
Galerie der Kreissparkasse Nordhausen
99734 Nordhausen, Kornmarkt 9
 
Die Einladung zum Kieken oder Download als pdf
Das Plakat als pdf
 
 

Willkommen im Jahr des Hundes - welcome to the year of the dog 2018

Download the card

download the card


 

Vladimiro Miszak: 1969 bis 2017

Muzeum Sumperk, 23.11. 2017 bis 28.01. 2018

 

flyer exhibition Vladimiro Miszak 2017

 

 

 

 

Werke aus seinem Schaffen von 1969 bis 2017 zeigt Vladimiro Miszak, der in der Seestadt Bremerhaven lebt und arbeitet, vom 23.11. 2017 bis 28.01. 2018 in einer ausführlichen Ausstellung im „Muzeum Sumperk“, Tschechien.

 

Vernissage: Do. 23.11. 2017, 17 Uhr
Täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr

 

Der Flyer zum Kieken oder als pdf zum Download

 

 

 

 


Lilo Tadday: ganz großes Theater – Kegelrobben vor Helgoland

Naturkundemuseum Karlsruhe, 23.11. 2017 bis 8.4. 2018

 

Flyer Lilo Tadday Kegelrobben Karlsruhe

 

Das Staatliche Naturkundemuseum Karlsruhe gibt mit seiner Sonderausstellung „Die Kegelrobben vor Helgoland“ ab dem 23. November 2017 einen wunderbaren Einblick in die Welt der Kegelrobben und Seehunde. Die Helgoländer Fotografin Lilo Tadday hält seit rund 25 Jahren das bunte Treiben mit der Kamera fest. Seit Jahrzehnten lebt sie auf Helgoland, betreibt im Hafen in einer der kleinen Hummerbuden eine Fotogalerie und streift zu jeder Jahreszeit mit der Kamera über die Düne, um mit ihrem geübten Blick außergewöhnliche Momente hautnah aufzunehmen.

 

Eröffnung: Mi. 22.11. 2017, 18 Uhr

 

Naturkundemuseum Karlsruhe
Erbprinzenstr. 13, 76133 Karlsruhe

 

Geöffnet Di. bis Fr. 9:30 bis 17 Uhr
Sa., So. und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr

 

Mehr im Flyer zum Kieken oder als pdf zum Download

 

 

 


PARADOX ist traurig, dass Inge gegangen ist ...

Inge

 Inge Scholz-Stephan
* 19.2.1926 18.10.2017

Für alle, die sich betroffen fühlen und Inge die letzte Ehre erweisen wollen:

Trauerfeier am Waldfriedhof Michelstadt
Mossauerstraße
Samstag, 4.11.2017, 11:00 Uhr

Die Beisetzung danach findet im engsten Familienkreis statt.

FARE WELL Inge - wir hätten nur zu gern Deinen 100. Geburtstag mit Dir gefeiert - vielleicht treffen wir uns wieder
in dieser anderen, uns allen unbekannten Welt ...

 

 


PARADOX Galerie Tiinerbuud 33: Heidi Wellmann

Helgoland, 31.09. bis 22.10. 2017 – Schmucke Ideen in Silber & Malerei

PARADOX Plakat Heidi Wellmann Hummerbude

 

Mit der Schmuck-Designerin Heidi Wellmann aus Rees am Rhein kommt eine Künstlerin in die Galerie „Tiinerbuud 33“ auf Helgoland, die sich in den letzten Jahren als eine feste Größe im Kunstsommer der Künstlergruppe PARADOX etabliert hat. Die Aquarelle mit den vorwiegenden Helgoland-Motiven werden zunächst allesamt auf der Insel mit Meerwasser gemalt. Außerdem bringt sie farbintensive Acrylbilder in mittlerer und kleiner Größe mit. Hauptthema bleibt aber der selbst entworfene und handgefertigte Silberschmuck, der von ihr gerne mit Fremdmaterialien wie Holz, Filz oder Leder verarbeitet wird.

Galerie Tiinerbuud 33 - Hummerbude PARADOX
Hafenstr. 1009, 27498 Helgoland

Geöffnet: 11 bis 17 Uhr

Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download

 


 

PARADOX in Goslar: Sino German Art View

Deutsch-Chinesischer Kulturaustausch - Forum im Kreishaus Goslar, 21.09. bis 18.10. 2017

Vernissage: 21.09. 2017, 18 Uhr

 

PARADOX Presseinfo "Sino German Art View" Goslar 2017

Die Künstlergruppe PARADOX realisiert innerhalb ihres deutsch-chinesischen Kulturaustausches diesmal im Forum Kreishaus Goslar die umfangreiche Wanderausstellung unter dem Titel „Sino German Art View“. Insgesamt 34 bildende Künstler aus Deutschland und China bieten mit über 150 Werken einen Einblick in zeitgenössische, aktuelle Kunst aus beiden Ländern. Mit Gemälden in verschiedenen Techniken, Tuschezeichnungen, Grafiken, Kalligraphien, Collagen, Fotografien, Skulpturen werden die kulturellen Unterschiede – oder auch Gemeinsamkeiten – reflektiert. Zudem zeigen sich in den Arbeiten die individuellen Sichtweisen der einzelnen Künstler aus den verschiedenen Kulturkreisen.

Am 21. September ab 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich zur Vernissage eingeladen, einige der ausstellenden Künstler sind vor Ort und gern zu einem Gespräch bereit. Nachdem Dr. Elfi Krajewski die Gäste begrüßt hat, wird B.J. Antony als Kurator der Künstlergruppe eine kleine Einführung in den deutsch-chinesischen Kulturaustausch geben. Anschließend gewährt der philosophische Komödiant Jacques Oerter (Steinheim) einen Ausschnitt aus seinen frechen Chansons, heiteren Couplets und Humoresken von Otto Reutter, dem Weltstar aus dem Berlin der 20-er Jahre. Und wie immer bei PARADOX wird sich wohl auch an diesem Abend ein spontanes Überraschungsprogramm mit den anwesenden Künstlern entwickeln, auf das die Besucher gespannt sein dürfen.

Ort: Forum im Kreishaus Goslar, Klubgartenstr. 6, 38640 Goslar

Vernissage: Do. 21. September 2017, 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 21. September bis 18. Oktober 2017

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr

 

Mehr Infos zum Kieken oder Downloaden:

Die ausführliche Presseinfo als pdf

Der Einladungsflyer als pdf

Das Plakat als pdf

Das PVC-Banner als pdf

The general concept in Chinese language 中文

 

Wir danken unseren Partnern und Förderern:

ampte-schaller design, EDV-Consulting Antony, VHS Goslar, marka-it.net, Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine, Thomas Velte Design


PARADOX Galerie Tiinerbuud 33: Christiane Weber

Helgoland, 25.08. bis 20.09. 2017 – handgefertigte Accessoires

PARADOX Plakat Christiane Weber

 

Mit Christiane Weber aus Gevelsberg stellt sich vom 25. August bis 20. September 2017 in der Galerie der Hummerbude PARADOX auf der Nordsee-Insel Helgoland eine Künstlerin vor, die aus den verschiedensten Materialien vor allem besondere Ketten und Handstulpen aus hochwertigen Garnen, Glasperlen und echten Steinen anfertigt. Seit einiger Zeit widmet sie sich mehr und mehr der Wiederverwertung (Upcycling) z.B. gebrauchter Kleidung. Aus den Stoffen unterschiedlichster Strukturen formt sie ausgefallene Schmuckstücke und Accessoires. Darüber hinaus bietet sie für Interessierte Kurse in verschiedenen Kettenknüpftechniken an, zur persönlichen Terminabsprache einfach direkt in der Galerie bei ihr nachfragen.

Galerie Tiiinerbuud 33 - Hummerbude PARADOX

Hafenstr. 1009, 27498 Helgoland

Geöffnet: 11 bis 17 Uhr

Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download


PARADOX Galerie Tiinerbuud 33: Julia Wally Wagner

Helgoland, 16. bis 23. Juli 2017

PARADOX Plakat Julia Wagner Hummerbude 2017

Eine Künstlerin, die immer wieder voller kreativer Überraschungen steckt, belebt vom 16. bis 23. Juli die Galerie Tiinerbuud 33 in der Hummerbude auf Helgoland: Juli Wally Wagner aus Helmstedt. Sie wird nicht nur einen Ausschnitt aus ihrem vielfältigen Schaffen in Malerei und originellen Kleinskulpturen zeigen, sondern auf direkte Anfrage auch ihre beliebten Malkurse für Kinder anbieten. Termine können kurzfristig vor Ort mit ihr ausgemacht werden.

Galerie Tiinerbuud 33

Hummerbude PARADOX

Hafenstr. 1009

27498 Helgoland

Kernzeit: 11 bis 17 Uhr

Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download


PARADOX Galerie Tiinerbuud 33: Iris und Josef Greiner

Helgoland, 20. Juni bis 4. Juli 2017 - Malerin & Bildhauer

Plakat shrineart Hummerbude PARADOX

Zum zweiten Mal findet sich vom 20. Juni bis 4. Juli 2017 das Künstlerpaar Iris und Josef Greiner aus Hamburg in der Galerie „Tiinerbuud 33“ auf Helgoland ein. Diesmal wird die Malerin Iris Greiner mehr im Vordergrund der Ausstellung stehen, doch der Bildhauer Josef Greiner wird sicher die Zeit auf der Insel nutzen, um an seinen neuen, dort entstehenden Ideen zu arbeiten. Nach dem letzten Aufenthalt war für die Künstlerin Helgoland immer ein Thema: in Öl auf Leinwand oder mixed media. Kunst aus Holz oder auf Papier. Helgoland als Fotokalender oder kleine Multiples aus Holz. Ob die Klaviatur eines Pianos von 1860 oder Seetang der angeschwemmt wird, alles ist Material welches Iris Greiner als Inspiration für Projekte oder Bilder dient.

Galerie Tiinerbuud 33

Hummerbude PARADOX

Hafenstr. 1009, 27498 Helgoland

Täglich geöffnet

Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download


Helgoland: Hummerbude PARADOX – Jahresvorschau 2017

Ausstellungen in der Galerie „Tiinerbuud 33“, Hafenstr. 1009

Kunstsommer Hummerbude 2017 Info

Der angesagte Kunstsommer 2017 der Galerie in der Hummerbude am idyllischen Binnenhafen von Helgoland:

22. Mai bis 9. Juni – Petra und Annemarie Scholl
Bekannt als „Seidentante“ und „Strickliesel“
19. Juni bis 4. Juli – Iris und Josef Greiner
Malerei und experimentelle Kunst
5. bis 14. Juli – B.J. Antony
Als Kurator für PARADOX vor Ort
15. bis 24. Juli – Julia Wally Wagner
Malerei und Kleinskulpturen
31. Juli bis 22. August – Heidi Wellmann
Eigene Silberschmuckkollektion & Acrylbilder, Aquarelle mit Meerwasser gemalt
25. August bis 21. September – Christiane Weber
Schmuck und Accessoires aus verschiedensten Materialien, individuelle Kurse
21. September bis 3. Oktober – Reinhard Geßler
Strandcollagen, Segelschiffe, Eulen und andere Vögel
9. bis 21. Oktober – Bärbel Schulz
Experimentelle Kalligrafie mit Einladung zum Zuschauen

Mehr in der Presseinformation als pdf zum Kieken oder Download


PARADOX: Filmpremiere Galeriescheune Nesselbrunn

B.J. Antony: „ Visiting Jingdezhen – the oldest town of porcelain"

25. März 2017, 20 Uhr

Presseinfo Film Jingdezhen 2017

 

Als Filmpremiere in der Galeriescheune Nesselbrunn zeigt B.J. Antony am 25. März 2017 ab 20 Uhr seinen neuesten Chinafilm. Zusammen mit den Künstlern Jacques Oerter (Hanau) und Manfred Schaller (Nürnberg), Gu Yingzhi (Tianjin) sowie weiteren chinesischen Freunden reist er nach Jingdezhen, der Welthauptstadt des Porzellans, Geburtsort des "weißen Goldes". Seit ca. 1700 Jahren wird hier Porzellan hergestellt. In diesem Film, der über Videobeamer gezeigt wird, sehen wir unter anderem Impressionen aus dem Stadtleben, besuchen die älteste Porzellanmanufaktur der Welt, sehen die Handwerker bei der Arbeit, nehmen Einblick in eine moderne Porzellanmanufaktur, kehren in einen der zahllosen Porzellangeschäfte ein, besuchen einen außergewöhnlichen Künstler inmitten seiner Tonfiguren in seinem Atelier und sammeln Eindrücke in der Ortschaft Yaoli nahe Jingdezhen, wo das Porzellan entstanden ist und wo noch immer wie zu Urzeiten der Grundstoff mittels einer alten Wassermühle zerkleinert und von Hand in kleine Blöcke verarbeitet wird, aus denen die kostbaren Porzellanstücke entstehen. Mittendrin ganz entspannt chinesisch-deutsche Freundschaft erleben…

 

Galeriescheune Nesselbrunn
Zur Hainbuche 5
35096 Weimar-Nesselbrunn

Link auf Anfahrt

25. März 2017
Filmbeginn: 20 Uhr

Mehr ausführlich in Wort und Bild zum Download oder Kieken
hier in der Presseinfo als pdf


PARADOX: Bilanz 2016 und Blick nach vorn 2017

Deutsch-chinesischer Kulturaustausch und mehr

Zwei Ausstellungen in Deutschland und eine in China dominierten das 20-jährige Jubiläum von PARADOX im Jahr 2016: zunächst „Sino German Art View“ vom 23. Juli bis 3. August innerhalb des deutsch-chinesischen Kulturaustausches mit 32 Künstlern aus Deutschland und China im Kultur- und Bürgerzentrum „Jeegels Hoob“ in Bad Endbach-Hartenrod.
Im Anschluss an die Vernissage wurde das Jubiläum im „Oxygen-Club“ Bad Endbach ausgiebig gefeiert.

Mit 34 Künstlern aus beiden Ländern hieß es vom 25. August bis 21. Oktober wiederum „Sino German Art View“, diesmal im Amt Südtondern in Niebüll.

Vom 26. September bis 13. Oktober reisten B.J. Antony, Manfred Schaller und Christophe Didillon nach China um dort Künstlerfreunde zu treffen und eine gemeinsame Ausstellung in Suzhou mit chinesischen Künstlern in der JinShan Lake Gallery zu besuchen.

Zudem fanden in der Galerie Hummerbude PARADOX auf Helgoland in dem Jahr insgesamt 9 Ausstellungen mit verschiedenen Künstlern statt.

Der nächste Besuch in China ist bereits vom 12. bis 26. Mai 2017 fest eingeplant.

Der deutsch-chinesische Kulturaustausch unter dem Motto „Sino German Art View“ wird derzeitig mit ca. 35 Künstlern vom 21. September bis 19. Oktober 2017 im Kreishaus Goslar vorbereitet.

Und momentan stehen bereits sieben Ausstellungen für dieses Jahr in der Hummerbude PARADOX an.

Mehr ausführlich in Wort und Bild hier in der Presseinfo als pdf


Patti Kafurke bringt ihr erstes Buch: „Und ewig blöken die Nachbarn“

22 Kurzgeschichten – erschienen am 8. November 2013

website of the author

„Und ewig blöken die Nachbarn“ heißt eine der Kurzgeschichten, die Patti Kafurke unter diesem Titel zusammengefasst hat. Vielfältig in ihrer Erzählperspektive und begründet auf Mosaikteilchen, die ihr das tägliche Leben liefern, im Untertitel „Über Rücksicht und andere Raritäten“ auf den Punkt gebracht. Ein unterhaltsamer, doch keinesfalls oberflächlicher Lesespaß in einem bezahlbaren und handlichen Format.

Verlag Ahead and Amazing
93 Seiten, 5,95 Euro
ISBN 978-3-933305-31-2

 

“Sorry ey”, Leseprobe als pdf
Direkt zur Webseite der Autorin