B.J. Antony

Kunst schaffender

Maler, Autor, Filmemacher, Kurator Künstlergruppe PARADOX
Ehrenvorsitzender Tianjin Hua Cui Forschungsinstitut für Kunst und Kalligraphie

 portrait2004

1953 in Bremerhaven geboren und an der Nordseeküste aufgewachsen, führen ihn seine Studien 1975 zunächst nach Trier.

Von früher Jugend an schriftstellerisch aktiv, endeckt er Ende 1978 die Malerei als weitere Ausdrucksform und entwickelt sie mit seinem Wechsel 1979 in den Marburger Landkreis mit ernsthafter Intensität zu seinem bevorzugten Metier. Seit 1985 arbeitet er als frei schaffender Künstler.

Ab 1991 entwickelt er seine spezielle Art auf Holz zu malen, wobei die Farbe minimal mit einer Transparenz benutzt wird, die Maserung und Natur des Untergrundes bewusst erhält.

Was an seinen Arbeiten allgemein besonders geschätzt wird ist, dass er sich nicht auf einen Stil festlegt und die Vielseitigkeit seiner Maltechniken und Themen bewahrt.

Zu seinen Spezialitäten gehören ausdrucksstarke Portraits direkt auf Holz gemalt, die bei ihm in Auftrag (nach Foto) gegeben werden können.

Seine Atelier-Galerie „Am Hemmerich“ in der Gemeinde Lohra steht allen Interessenten offen und kann nach Absprache besucht werden.

1996 Gründung der Künstlergruppe PARADOX - Art Exchange ®. Seitdem arbeitet er mit bildenden und darstellenden Künstlern zusammen und organisiert als Kurator fortlaufend umfangreiche Kunstprojekte. Ausführliche Informationen auf der Webseite der Künstlergruppe.

1998, 2001, 2004 und 2006 verwirklicht er durch seine Initiative die Durchführung des Kunstfestivals „Kunst ist eine Insel“ mit der Künstlergruppe PARADOX auf der Nordseeinsel Helgoland.

 

 

2001 intensiviert er den deutsch-chinesischen Kulturaustausch in Zusammenarbeit mit der chinesischen Künstlerin Gu Yingzhi, die ihm bald zu einer lieben Freundin wird. Sie organisiert Ausstellungen in chinesischen Galerien und Museen, u.a. in Tianjin, Jixian, Dalian und Jinan mit einer Auswahl von Künstlern der Künstlergruppe PARADOX, die in den nächsten Jahren an weiteren Orten im Reich der Mitte ständig fortgesetzt werden.

Seine Berührung mit der Kultur aus dem Reich der Mitte reflektiert sich vielfältig in seiner kreativen Arbeit: zunehmend beginnt er, seine Themen in Kallligraphien umzusetzen.

Im Gegenzug realisiert er Ausstellungen für chinesische Künstler in Deutschland z.B. in der Galerie der Hummerbude PARADOX auf Helgoland oder die Wanderausstellung zum Thema „Der Drache des Osten und Westen“. Über 40 Künstler aus China und von PARADOX stellen anhand ihrer Werke ihre kulturelle aber auch individuelle Verschiedenheit anhand der Erscheinung des Drachens dar - während der Drache im östlichen Kulturkreis als Glücksbringer und Wohltäter gilt, steht er im Westen ursprünglich als Symbol des Bösen und der dunklen Macht. Eine weiteres Thema im deutsch-chinesischen Kulturaustausches vermittelt die Wanderausstellung "Freundschaft", die im März 2013 mit Unterstützung des Konfuzius Instituts Nürnberg, dem Amt für internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg und der Kulturstiftung der Sparkasse Nürnberg startet. Im Jahr 2012 feiert dieser wahrscheinlich größte private Kulturaustausch zwischen Deutschland und China sein 10-jähriges Jubiläum.

 

1993 konzeptioniert er ausgehend von seinen Bildern mit der Musikerin Tami Müller sein erstes Kunstvideo „Dieser Wahnsinn ist noch nicht zu Ende“, das die Medien Film, Musik, Malerei und Lyrik verbindet. Dieser Film wird noch analog auf VHS-Band bearbeitet.


Mit den neuen technischen Möglicheiten am PC vertieft er sich ab 2002 in seine Arbeit als Filmemacher und erstellt selbstständig komplette Filmprojekte als Autor und Produzent. Sie können als CD oder DVD direkt bei ihm bestellt werden. Alles aus einer Hand: Kamera, Schnitt, digitale Bearbeitung, Vertonung, Cover und Label. Übersicht und Bestellungen demnächst HIER.

Zahlreiche Filme drehen sich um seine Besuche in China. In Begleitung von Gu Yingzhi macht er weite Reisen durch das riesige Land und besucht Orte und Menschen, die westlichen Touristen normal nicht zugänglich sind. So werden ihm Aufnahmen möglich, die informativ und humorvoll Auskunft über das Innere eines Landes geben, das uns im Westen immer noch recht fremd erscheint. Diese Filme führt er auf Anfrage öffentlich vor. Interessenten wenden sich einfach an die Kontaktadresse.

Zwei seiner Filme hat er als kurze Trailer zusammengefasst:

Im Nationalpark Zhangjiajie (Kurzfassung 5:25 Min.)

Eine Reise in Sichuan (Kurzfassung 7:13 Min.)

Weitere Filme von ihm zum deutsch-chinesischen Kulturaustausch, dem Kunstfestival „Kunst ist eine Insel“ auf Helgoland, der Wanderausstellung „Der Drache des Osten und Westen“, den Besuchen in China und noch viel mehr, gibt es auf seinem Kanal bei youtube zu sehen.
Ein kleines Bonbon am Rande: als Dank für die Gastfreundschaft ihrer chinesischen Gastgeber in Hangzhou bringen Manfred Schaller und B.J. Antony bei ihrem Besuch in China 2012 spontan ihr Lied für Hangzhou. Gesungen haben sie oft, aufgenommen wurde es selten...

Original Leseprobe Buch Sichuan

B.J. Antony und Manfred Schaller veröffentlichen nach langer und intensiver Vorarbeit einen wunderschönen Band über ihre Reise in Sichuan.

Eingebettet in bezaubernde Bilder erzählt das Reisetagebuch informativ nicht nur allerlei Wissenswertes, sondern ebenfalls auf humorvolle Weise über die persönlichen Erlebnisse und Begegnungen in einem Land, das für den „Westler“ in vieler Beziehung immer noch fremd erscheint.

Hier gibt es eine nähere Beschreibung und eine bebilderte Leseprobe.

Handsigniert kann das Buch auch in begrenzter Auflage zum normalen Handelspreis unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! direkt beim Autor bestellt werden.

Bestellung direkt bei mv-buchhandel.de
Edition Octopus im Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat OHG Münster
22,70 Euro
Softcover. Format: 17x24 cm. 100 Seiten, 282 Abbildungen, davon 124 farbig
Text und Zusammenstellung: B.J. Antony
Fotos, Bildbearbeitung, Layout: Manfred Schaller
ISBN 978-3-86582-984-9
biography B.J. Antony
B.J. Antony ist innerhalb des deutsch-chinesischen Kulturaustausches der Künstlergruppe PARADOX in China vertreten.
Hier die dreisprachige Vita zu den Ausstellungen im Reich der Mitte.

 安东尼

创造艺术的人
画家 作家 电影制片商


1953年生于德国不来梅港。

PARADOX 艺术团体的创建人及管理者。擅长于绘画、雕塑、抒情诗歌和视频。

其专长为给定人物肖像的绘画及创作。

PARADOX 德国国际艺术家团体 -德汉文化交流.

Weitere Arbeiten von B.J. Antony vorläufig über die alte Webseite von PARADOX

Direktlink auf youtube

Contact: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!